Zufällige Stichworte zu Treibern des Kulturwandels in alphabetischer Reihenfolge

Always-on

Bedeutet, ständig mit irgendwelchen Geräten im dem Internet verbunden zu sein, kontinuierlich ausgemessen zu werden und dauernd erreichbar zu sein. Enormer Kulturwandler mit Potenzial, das Leben einfacher, bequemer, schneller und sicherer zu machen. Fördert jedoch auch die Unverbindlichkeit, da Verabredungen jederzeit kurzfristig abgesagt werden können.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Wenn Gegenstände intelligent werden und das Zeitalter der Maschinen anbricht, der positive Nebeneffekt für alle, um sich den wirklich wichtigen Dingen im Leben zu widmen. Setzt ein positives Menschenbild, loslassen von Neid und Missgunst und sich öffnen voraus. Kurz: Kulturwandel.

Blockchain

Noch wenig bekannte Technologie, welche auf der Basis von Kryptologie in der Lage ist, Werte und Wertflüsse ohne zentrale Kontrolle zu speichern und zu verwalten. Ist die Grundlage der Währung Bitcoin und kann z.B. eine zentrale Grundbuchverwaltung ersetzen. Dann braucht’s auch kein Grundbuchamt mehr. Kulturwandel.

Cloud Computing

Anwendungen welche das Leben und die Arbeit erleichtern, kommen aus dem Äther und zwar wann und wo man sie braucht. Das läuft auch unter andern Namen, z.B. Software-as-a-Service. Hinzu kommt jedoch auch: Innert Sekunden bestellt. Man bezahlt nur was man wirklich verwendet. Wenn ich nichts brauche zahle ich gar nichts. Also ganz anders als mieten, kaufen oder leasen.

Dekarbonisierung

Energiegewinnung auf der Basis von Verbrennung von Kohlenstoff ist out. Dies produziert Russ und Feinstaub und endet mit Kohlenstoffdioxid, welches wunderbar Infrarotstrahlung absorbiert und damit zur Erwärmung der Welt beiträgt. Wird ersetzt werden durch alternative Energien, direkt oder indirekt basierend auf Sonnenenergie. Für alle, welche Kohle mit Kohlenstoff machen ein Kulturwandel sondergleichen.

Dezentralisierung

Die Vernetzung der Welt mit Informationen ermöglicht eine Dezentralisierung. Kleine unabhängige und mobile Einheiten produzieren dort, wo es gebraucht wird. Beispiel? Energieversorgung funktioniert heute mit grossen Kraftwerken, verzweigten Netzen und vielen Verbrauchern. In der Zukunft wird die Energie lokal erzeugt, wo sie verbraucht wird. Anderes Beispiel? 3D-Drucker ermöglichen den Ausdruck von Ersatzteilen vor Ort. Ich muss mir nur den Bauplan runterladen.

E-Commerce

Hat auch eine Verbindung zur Dezentralisierung. Ich habe über das Internet jederzeit an jedem Ort einen Zugang zum kompletten Angebot dieser Welt. Ein grosser Kulturschock für alle Traditionalisten, welche behaupten, dass sich ihr Geschäft nie ändern werde.

Globalisierung

Flugzeuge bringen uns innert Stunden in die entlegensten Gegenden der Erde. Informationen sind sofort ubiquitär vorhanden. Menschen reisen in Massen. Fördert den Kulturwandel unweigerlich.

Google Glass

Als Gattungsbegriff für alle Gerätschaften, welche mir im Raum sofort Kontexinformationen einblenden. Auch Augmented Reality genannt. Wird unweigerlich unser Verhalten im öffentlichen Raum beeinflussen, wenn wir permanent abgescannt werden.

Internet der Dinge

Alle Gegenstände werden intelligent und beginnen Daten mit anderen Gegenständen auszutauschen. Und sie werden es besser können als wir.

Kreislaufwirtschaft

Der nächste Flaschenhals in der menschlichen Entwicklung. Bevor wir im selber produzierten Müll ersticken und uns die Rohstoffe ausgehen, sollten wir gelernt haben, wie wir alles und jedes wieder in den Kreislauf von Entstehen und Vergehen zurückführen. Wird Einfluss auf die Wegwerfmentalität und den Konsumismus haben.

Künstliche Intelligenz

Schlüsseltechnologie, welche schon viel weiter ist als die meisten denken und trotzdem noch ganz am Anfang steht.

Mobile Devices

Umschliesst neben den Smartphones auch das Internet der Dinge und Wearables. Ich muss nicht mehr extra an einen Terminal gehen, um mich einzuloggen, sondern bin – egal wo und in welcher Situation – Always-on.

Reinventing Organizations

Siehe gleichnamiges Buch von Frederic Laloux. Umfasst auch Dezentralisierung von Macht und Einfluss. Die Zeit des allmächtigen CEO, der für Wohl wie Wehe einer Unternehmung verantwortlich ist, ist vorbei. Die Welt ist zu komplex für den Einen geworden.

Robotik

Gibt der künstlichen Intelligenz Arme und Beine und alle weitern denkbaren Werkzeuge. Ist potenziell in der Lage, die meisten menschlichen Tätigkeiten erheblich besser zu bewältigen. Ausweg: Bedingungsloses Grundeinkommen und die Maschinen arbeiten zu lassen.

Sharing

Die Kultur des Teilens löst Kauf und Besitz ab. Die meisten Dinge stehen 99% der Zeit unbenutzt im Weg rum. Man stelle sich vor, man leiht sich alles bis auf weniges nur aus, wenn man es braucht. Ein gigantischer Effizienzgewinn!

Smart

Kommt nach Big Data. Nachdem alle Dinge und Menschen im grossen Stil und in Echtzeit Daten austauschen werden sie „smart“ und können unter anderem teilen anstatt kaufen.

Soziale Unternehmen

Eine wachsende Zahl von Firmen, welche sich nicht der Maximierung von DB3 und Shareholder Value widmen. Ziel: Vielen dienen anstatt wenigen im Einklang mit der Natur.

Terrorismus

Statistisch eigentlich irrelevant, setzt jedoch eine grosse Zahl von Menschen in Angst und Schrecken und führt auf allen Seiten zu irrationalen Handlungen.

The-winner-takes-it-all

Kehrseite der globalen Vernetzung: Eine grosse Unternehmung sichert sich den ganzen Markt – bis die nächste kommt.