Hans-Dietrich Sidow

Hans-Dietrich Sidow  *4.2.1938   ✝︎ 14.12.2020

Präsident 2000 – 2003

Nur wenige Wochen nach dem Abschied von unserem ehemaligen Präsidenten Hansjürgen Schubert müssen wir am Jahresende 2020 zum zweiten Mal mit tiefer Trauer innehalten. Am 14. Dezember ist unser ehemaliger Präsident Dr. Hans-Dietrich Sidow im Alter von 82 Jahren gestorben. Er hinterlässt seine Frau Ingrid sowie zwei Kinder und drei Enkelkinder.

„Ach, der alte Admiral ist nicht mehr“, so sprach tief betrübt ein Club-Mitglied, als es vom Tode Hans Sidows erfuhr. Natürlich war Hans Sidow kein Admiral, aber er strahlte mit seinem ruhigen Auftritt, seinem sprachlichen Ausdruck und seiner Höflichkeit stets Sicherheit und Kompetenz aus, was auf der Brücke eines Schiffes, aber auch bei der Leitung eines internationalen Clubs von erfolgreichen Individualisten hilfreich und erforderlich ist.

Hans Sidow wurde 1938 im thüringischen Dreitzsch geboren. Seine Kindheit entsprach der vieler Kinder in den damaligen Zeiten. Hunger, Angst, getrennt von den Eltern aufwachsen bei Verwandten – eine sorglose Kindheit, wie sie heute selbstverständlich scheint, war ihm nicht gegeben. Früh musste er für sich Verantwortung übernehmen, was ihm einerseits Durchsetzungskraft und Ernsthaftigkeit verlieh, andererseits einen großen Optimismus und eine lebenslang hilfreiche Entscheidungsstärke. Lieber einmal etwas Neues ausprobieren, als lange abwarten oder über die gegebene Situation lamentieren – das war Hans.

Nach Abschluss seiner Schulzeit studierte Hans Sidow Jura und erwarb dort seinen akademischen Grad. Für ihn war jedoch immer klar, dass er sein Leben nicht als Jurist oder Angestellter, sondern als selbstständiger Unternehmer gestalten wollte. Über die üblichen Zufälle und Wege des Lebens landete er beim Thema „Key Account Management“, das er – wie sollte es anders sein – im Laufe der Jahrzehnte als die Koryphäe in Europa und später auch im asiatischen Raum besetzte. Seine Bücher zum Key Account Management sind bis heute gültige Grundlagenwerke und erreichten mit ihren Auflagen stets hohen Rang in den Fachbuch-Beststellerlisten.

Seine Kompetenz blieb auch Heinz Goldmann und anderen Experten und Gründern des Clubs 55 nicht lange verborgen, so dass recht bald eine Einladung zur Mitgliedschaft erfolgte. Hier übernahm Hans im Jahr 2000 die Verantwortung als Präsident und führte den Club bis zum Jahr 2003 mit ruhiger Hand. In die Zeit seiner Präsidentschaft fiel unter anderem der systematische Aufbau von regelmäßigen Fachartikeln der Club-Mitglieder, die sich über diese Plattform zusätzlich zu den persönlichen Treffen über ihre relevanten Themen austauschen konnten. Aber auch bei der Auswahl externer Referenten und möglicher Neumitglieder setzte Hans während seiner Präsidentschaft positive Wegmarken. Am Ende seiner Amtszeit waren ihm dankbare Anerkennung und hoher Respekt sicher.

Das lag nicht nur an seinem Wirken, sondern auch an seiner Persönlichkeit. Das Bundesland Thüringen weist eine wechselvolle Geschichte auf. Und deren Facetten spiegelten sich in Hans Sidow wider: Disziplin und Ernsthaftigkeit, Genussfreude und das tiefe Demokratiebewusstsein eines geschichtsbewussten Menschen aus dem Kernland der Weimarer Republik. Mit Hans ließ sich profund und gut diskutieren, aber auch gemeinsam genießen.

Seine Liebe zur Kunst basierte auf mehreren Säulen – an erster Stelle natürlich die bildenden Künste, für die er mit seiner Frau Ingrid als anerkannter Künstlerin eine kongeniale Partnerin fürs Leben hatte. Wer einmal in seinem Haus am Starnberger See war – voll von wunderbaren Bildern und Skulpturen – konnte diese Seite von ihm kennenlernen. Und gemeinsam mit Ingrid genoss er in München, Salzburg und aller Welt eine weitere gemeinsame Liebe: die klassische Musik. Abgerundet wurde sein intellektuelles Interesse durch die Literatur, über die man mit ihm als intensivem Vielleser hervorragend diskutieren konnte. Für ein Club-55-Mitglied fast schon selbstverständlich: Reisen in alle Welt war für Hans nicht nur Pflicht, sondern große Freude.

2008 beim 50jährigen Jubiläum zog sich Hans aus dem Clubleben zurück. Er wollte und musste seine Zeit und Kräfte einteilen und widmete sich von diesem Zeitpunkt an seinem Thema nur noch in kleinerem Kreis beziehungsweise in wenigen neuen Zielgruppen, vor allem international. Vielen Mitgliedern aus alter Zeit blieb er aber bis zu seinem Tode in Freundschaft verbunden.

Hans Sidow war ein Mensch, auf den man sich verlassen konnte. Bei aller Kompetenz behielt er immer ein hohes Maß an Selbstreflexion und Humor. Sein dröhnendes Lachen ertönte nicht selten, wenn er sich und eigene Sichtweisen selbstironisch infrage stellte. Allerdings erwartete er das auch von seinen Diskussionspartnern – sie sollten gut vorbereitet, aber nicht „verbohrt“ sein, wie er zu sagen pflegte.

Wir verabschieden uns von einer eindrucksvollen und liebenswürdigen Persönlichkeit. Um mit dem eingangs erwähnten Bild zu schließen: Der Admiral hat seinen endgültigen Hafen erfolgreich erreicht.

Thomas Lünendonk verfasste diesen Nachruf

Eine einzigartige Zusammenkunft von Freunden und Experten

Der Club 55 ist eine exklusive Experten-Gemeinschaft, gebildet von „den Besten der Besten“ aus den Bereichen Marketing & Sales. Höchste Professionalität und eine besondere Intensität der Beziehungen, macht den Club 55 national und international einzigartig. Es ist ein Club aus Freunden kombiniert mit der Leidenschaft und der Profession für ihren Beruf.

Beruf als Berufung – der Club 55 lebt die strengsten Regeln der Branche, einen traditionellen, gepflegten Mythos und einen offenen Geist. Die Mitglieder des Club 55 agieren in hoher Eigenverantwortung und kommunizieren auf freundschaftlicher, verlässlicher und dezenter Basis. Der Club 55 tritt nach außen und innen immer in einer einheitlichen Form auf. Er unterscheidet sich dabei deutlich von allen anderen Vereinigungen, denn hier schafft die Weisheit der Gruppe eine weitreichende Expertise und stärkt das Wissen um die eigene erfolgsversprechende Positionierung.


Kollektives Wissen erfüllt große Ziele

Das Interesse des Club 55 zielt auf die Entscheiderebene von Auftraggebern, relevanten Medien und Verbänden, in denen sich seine Mitglieder vernetzen – und das schon seit seiner Gründung im Jahr 1955. Marketing und Verkauf steckten damals noch in den Kinderschuhen. Heute sind beide längst nicht mehr aus dem Alltag von Unternehmen und Konsumenten wegzudenken. So hat der Club 55 seine Ziele kontinuierlich weiterentwickelt.

Weiterbildung

Der Club 55 fördert Interessen und Kompetenzen von Marketing- und Verkaufsexperten auf europäischer Ebene – inklusive regelmäßiger Erweiterung des Portfolios mit neuesten Ideen, Konzepten und Techniken.

Positionierung

Der Club 55 stellt die besondere Bedeutung und strategische Relevanz von Marketing und Verkauf im modernen Wirtschaftsleben heraus und festigt die Position der Branchen.

Intensivierung

Der Club 55 fördert den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern, externen Marketingberatern, Managern und Verkaufstrainern sowie namhaften Führungskräften aus Wirtschaft und Politik.

Ein lebender Mythos der Gegenwart

Die Mitglieder des Club 55 sind nach der eigenen Qualitäts- und Ethikcharta zu höchsten Standards in ihrer Arbeitsweise verpflichtet. Auch deswegen gibt es heute im Fachgebiet Marketing & Sales keine andere Vereinigung von Experten mit vergleichbarer Historie. Denn der Club 55 ist ein lebender Mythos.

Erfahren Sie mehr

Aktiv in Wissenschaft und Wirtschaft

Der Club 55 ist eine inspirierende Referenz im Markt. Im Laufe seines Bestehens hat sich der Club 55 ein internationales Renommee als hochrangige Fachvereinigung erarbeitet. Er fördert neue Ideen, honoriert erfolgreiche Konzepte und scheut auch nicht den kritischen Diskurs.

So bietet er im jährlichen Pflicht-Kongress einen Erfahrungsaustausch mit den besten ihres Fachgebietes, herausragenden externen Referenten und Preisträgern, die das Who is Who der Wirtschaft repräsentieren. Dabei steht nicht allein der nachhaltige Erfolg der Marketing- und Verkaufsbranche auf der Agenda des Club 55, sondern auch Aspekte wie gemeinsames Engagement, persönliche Verantwortung und gesellschaftlicher Mehrwert. Zu den jährlich wiederkehrenden Aktivitäten des Club 55 gehören unter anderem die Verleihung des AWARD OF EXCELLENCE an herausragende Persönlichkeiten aus der Wirtschaft sowie die Vergabe von Buchpreisen und Auszeichnungen an ausgewählte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Übersicht der Preisträgernäheres zum Jahreskongress