Flüssiges Sonnenlicht, Brunnenbau und Kreativität

Club 55 verleiht den Award of Excellence an Jean-Remy von Matt und Holger Jung, den Lifetime Award an Oscar Schwenk sowie den Special Award an Sir Richard Paterson und an Neven Subotic – Europas Marketing- und Vertriebs-Spezialisten ehren besondere Persönlichkeiten.

„Story. Telling. Selling.“ – unter diesem Motto fand der 60. Jahreskongress des Club 55 in Kitzbühel (Österreich) statt. Wie können Unternehmen ihre Produkte oder Dienstleistungen in Bildern und Geschichten emotional aufladen? Wie lassen gut erzählte Geschichten einen perfekte Kundenbeziehung entstehen? Ist Storytelling Qualitätskriterium im Kundendialog oder sinnloses Gequatsche? Diesen und ähnlichen Fragestellungen widmeten sich die europäischen Marketing- und Vertriebsexperten in dieser Kongresswoche.

Die renommierte Gemeinschaft der Europäischen Marketing- und Vertriebsexperten verleiht in diesem Rahmen jährlich begehrte und in der Branche anerkannte Preise. Die höchste Auszeichnung des Club 55, den Award of Excellence, erhielten in diesem Jahr Jean-Remy von Matt und Holger Jung. Die Hamburger Unternehmer „Jung von Matt“ sind Ikonen der Werbebranche. „Zwei Unternehmer. Zwei Freunde. Ein Unternehmen. Niemals zufrieden. Ihre Kreativität ist unermesslich“, betonte der amtierende Club 55-Präsident Michael Ehlers in seiner Laudatio.

Award of Excellence für Jung von Matt

Der Denker Jean-Remy von Matt und der Lenker Holger Jung agieren als Team – und niemals wie klassische Chefs. Den beiden Ausnahmeunternehmern wurde in feierlichem Rahmen „for Outstanding Creative Performance on International Markets and Successful Entrepreneurship” die Auszeichnung überreicht. Der Club 55 vergibt den Award of Excellence seit 1976. Die Liste der Preisträger dieses renommierten Ehrenpreises liest sich wie das Who is who der Wirtschaft. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen beispielsweise dm-Chef Prof. Götz W. Werner, Alfred T. Ritter (Ritter Sport), Dr. Dieter Zetsche (Daimler) und Dietrich Mateschitz (Red Bull).

Liebhaber des flüssigen Sonnenlichts

Mit dem Special Award würdigt die Fachvereinigung solche Personen, die sich mit großem gesellschaftlichen Engagement und besonderen Leistungen außerhalb des „Business“ hervorgetan haben. Der Preis geht 2018 an Sir Richard Paterson. Spirituosen-Kenner nennen den Schotten ehrfurchtsvoll „The Nose“. Er gilt als der beste Master-Blender schottischer Single Malt Whiskys. Seine Whisky-Kreationen der Marke „The Dalmore“ sind weltberühmt. Den Preis erhält er für sein besonderes Engagement als Botschafter des guten Geschmacks.

Neben der Qualität seiner Produkte sind es seine Fähigkeiten als Präsentator und Redner, die Sir Richard Patersons Weltruhm untermauern. Humorvoll, lehrreich und klar hat er inzwischen unzählige Liebhaber des schottischen Destillats erreicht und stets begeistert. Ehlers: „Seine Tastings sind Erlebnisreisen einer an Authentizität schwer zu übertreffenden Persönlichkeit. Das gilt nicht nur für Liebhaber des flüssigen Sonnenlichts Whisky.“

Bewusstsein für Wasser und weitsichtiges Engagement

Ein weiterer Special Award geht in diesem Jahr an Neven Subotic. Seine Stiftung sorgt in Äthiopien für Trinkwasser und Sanitäranlagen. Im Fußball-Profi-Geschäft ist Neven ein Beispiel für Erfolg und herausragende Menschlichkeit. „Es geht ihm vor allem um globale Gerechtigkeit, er schaut über Ländergrenzen hinaus und schafft Bewusstsein für das lebensnotwendige Element Wasser“, sagte Ehlers im Rahmen der Preisverleihung. Kindern in den ärmsten Regionen der Welt eine bessere Zukunft zu ermöglichen – darin sieht Subotic seine Aufgabe. Er ermöglicht ihnen Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene.

Ein Leben für Qualität am Schweizer Himmel

Den Lifetime Award 2018 erhielt für sein einzigartiges unternehmerisches Wirken Oscar Schwenk überreicht. „Der Schweizer Unternehmer hat mit seinen Jets aus der Manufaktur der Pilatus Flugzeugwerke AG enormes geschaffen und dabei nie den Blick für soziale Aufgaben verloren“, erklärte Ehlers. Geehrt wird er von der europäischen Fachvereinigung für sein weitsichtiges Engagement und seine auf die Kunden fokussierten Marketingstrategien, die er beispielhaft vorlebt.

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Informationen zu Jean-Remy von Matt
Jean-Remy von Matt begann seine Karriere als Werbekaufmann in Düsseldorf als Junior-Texter. Bevor er 1991 zusammen mit Holger Jung seine eigene Werbeagentur Jung von Matt gründete, hatte er bereits als Texter, Creative Director und ab 1986 als geschäftsführender Gesellschafter bei Springer & Jacoby gearbeitet. 2002 wurde von Matt in die Hall of Fame der deutschen Werbung aufgenommen. Jean-Remy von Matt ist seit 2003 Professor für Werbung an der Hochschule Wismar.

Informationen zu Holger Jung
Holger Jung ist Mitbegründer der Hamburger Werbeagentur Jung von Matt. Er studierte Rechtswissenschaften in Hamburg und München. Nach seinem Studium stieg er als Medienplaner und -berater in das Berufsleben ein, übernahm Aufgaben im Marketing von Unilever.
Nach seinem Wechsel in die Werbung war er Account-Supervisor bei Scholz & Friends, später Gesellschafter und Geschäftsführer bei Springer & Jacoby. Zusammen mit Jean-Remy von Matt gründete er 1991 seine eigene Werbeagentur: Jung von Matt. 2002 wurde er in die Hall of Fame der deutschen Werbung aufgenommen. Er war Präsident des Gesamtverbandes der Kommunikationsagenturen (GWA) und ist Professor an der Hochschule Wismar.

Informationen zu Richard Paterson
Richard Paterson ist einer der bekanntesten Meister-Whisky-Blender der Welt. Er begann seine Karriere 1966 als Produktionsassistent bei A. Giles & Company Whisky Blenders & Brokers. Dort lernte er die Kunst des Blending. Allen voran kreierte er die weltberühmte Luxusmarke „The Dalmore“. Der Whisky mit dem Hirschgeweih ist aus keiner Bar, die etwas auf sich hält, wegzudenken. Paterson schaffte den ersten Zigarren-geeigneten Whisky. Dabei handelt es sich um den ersten Single Malt Whisky, der zuletzt in einem Weinfass gelagert wurde, um die Tannine des Rotweins aufzunehmen. Durch diese verliert die zeitgleich gerauchte Zigarre jegliche Schärfe. Um seine Kreationen zu verwirklichen, kann der Masterblender aus Glasgow auf ein besonderes Netzwerk an Fasslieferanten zählen.

Informationen zu Neven Subotic
Der bosnisch-serbische Profifußballspieler Neven Subotic war mehrere Jahre lang Nationalspieler der serbischen Nationalmannschaft. Jürgen Klopp erkannte sein großes Potenzial und nahm ihn mit nach Dortmund, wo Neven zur Legende des BVB wurde. Zwei deutsche Meisterschaften und der Gewinn des DFB-Pokals konnte er für sich verbuchen. 2013 gründete er die „Neven Subotic Stiftung“, die weltweit Projekte für Kinder in Not unterstützt und Brunnenbauprojekte in Afrika durchführt. Seither wurden 113 Projekte realisiert und mehr als 50.000 Menschen Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht.

Informationen zu Oskar Schwenk
Kunstgewerbeschule, Studium der Kunst, Philosophie und Agrarwissenschaften an der Universität Zürich, berufliche Tätigkeit als Ingenieur – das sind nur einige der Etappen in Oskar Schwenks Vita. 1979 startete er bei Pilatus Aircraft in Stans – jenem Unternehmen, das als Überflieger der Schweizer Wirtschaft gilt und heute 2000 Menschen beschäftigt. Pilatus genießt als Flugzeughersteller genau wie als Arbeitgeber einen ausgezeichneten Ruf, jeder Mitarbeiter und jeder Auszubildende ist am Unternehmenserfolg beteiligt. Zu verdanken ist das der verantwortungsbewussten und nachhaltig orientierten Unternehmerphilosophie, die durch Oskar Schwenk maßgeblich geprägt wurde.

Informationen zum Club 55
Der Club 55 wurde im Jahr 1959 als Gemeinschaft europäischer Marketing- und Vertriebskoryphäen in Lugano gegründet. Das internationale Netzwerk für Trainer und Berater fungiert als Fachvereinigung hochkarätiger Experten und hat seinen juristischen Sitz in Genf (Schweiz). Die Mitgliederstruktur setzt sich aus maximal 55 Experten-Mitgliedern zusammen. Keine vergleichbare Organisation bringt so viele Kenner aus den Bereichen Marketing, Verkauf und Management zusammen. Die Mitglieder stammen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Frankreich.

Langjährige Traditionen, anspruchsvolle Handlungen, innovativen Visionen – darauf fußt die „European Community of Experts in Marketing and Sales”. Die Mitglieder der Fachvereinigung sind nach einer eigenen Qualitäts- und Ethikcharta zu höchsten Standards in ihrer Arbeitsweise verpflichtet. Der Club 55 vergibt jährlich den „Award of Excellence“ an herausragende Persönlichkeiten der Branche.

Wasser ist Lebensgrundlage – Bildung ist Existenzgrundlage

Club 55 spendet 20.000 Euro an die Neven Subotić Stiftung

Acht – Drei – Fünfzig. Mit diesen drei Zahlen hat es Neven Subotić geschafft, Europas Marketing- und Vertriebs-Spezialisten tief zu bewegen und zu mobilisieren. Der bosnisch-serbische Profifußballspieler ist Gründer der „Neven Subotić Stiftung“, die weltweit Projekte für Kinder in Not unterstützt und Brunnenbauprojekte in Afrika durchführt. Nach seinem Vortrag im Rahmen des jährlichen Club 55 Kongresses sammelte die renommierte Gemeinschaft der Europäischen Marketing- und Vertriebsexperten kurz entschlossen Spendengelder ein – und kann nun einen Betrag in Höhe von 20.000 Euro an die Stiftung übergeben.

Acht: Acht Mal so viele Menschen wie die deutsche Bevölkerung haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Das betrifft vor allem abgelegene Regionen auf dem gesamten Globus. Drei: Jeder dritte Mensch auf der Welt hat keinen Zugang zu Sanitäranlagen. Das hat große Auswirkungen – nicht nur auf die Gesundheit, sondern auch auf die Entwicklung und Bildung von Kindern. Fünfzig: Mit umgerechnet nur 50 Euro kann man einen Menschen zehn Jahre lang mit frischem Trinkwasser versorgen. Das ließen sich die europäischen Marketing- und Vertriebsexperten nicht zwei Mal sagen: Kurzerhand wurde ein Korb im Auditorium herum gegeben um zu sammeln. 20.000 Euro konnten nun an die Organisation übergeben werden, um ca. 400 Menschen für zehn Jahre mit frischem Trinkwasser zu versorgen.

Wo sich Mädchen nicht in die Schule trauen

Der Weg zur Wasserstelle ist lang. Viele Kilometer müssen die Menschen – auch die Kinder – in den ärmsten Regionen der Welt zurücklegen, um sich zu versorgen. Doch sauberes Wasser und Hygiene sind dann noch lange nicht gewährleistet. Dass die fehlende Wasserversorgung auch unmittelbare Einflüsse auf die Gesundheit von schwangeren Frauen und auf die Entwicklung von Kindern hat, ist vielen klar. Dass es jedoch auch eng mit dem Thema Bildung verbunden ist, darüber weiß Neven Subotić zu berichten: „Mädchen trauen sich nicht in die Schule, da es kaum getrennte oder überhaupt Sanitärräume gibt. Die Gesundheit und die Bildung so vieler Menschen ist durch mangelnde Hygiene gefährdet.“

Positiver Effekt auf das Bildungswesen

Der Bau von ortsnahen Brunnen und Sanitäranlagen hat einen direkten positiven Effekt auf das Bildungswesen. Subotic: „Als Folge nehmen wieder mehr Kinder am Schulunterricht teil. Sie können zur Schule statt zu entlegenen Wasserstellen gehen. Wasser ist Lebensgrundlage, Bildung ist Existenzgrundlage.“ An manchen Schulen ist die Schülerzahl seit seinem Engagement in Afrika bereits um mehr als 40 Prozent gestiegen.

Im Fußball-Profi-Geschäft ist Neven Subotić ein Beispiel für Erfolg und herausragende Menschlichkeit. Seine Stiftung sorgt in Äthiopien für Trinkwasser und Hygiene. Und er ermöglicht vor allem Kindern den Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen. „Es geht ihm um globale Gerechtigkeit, er schaut über Ländergrenzen hinaus und schafft Bewusstsein für das lebensnotwendige Element Wasser“, betonte der amtierende Club 55-Präsident Michael Ehlers im Rahmen der Spendenübergabe. Kindern in den ärmsten Regionen der Welt eine bessere Zukunft zu ermöglichen – darin sehe Subotic seine Aufgabe. „Und der Club 55 unterstützt das nun tatkräftig.“

Informationen zu Neven Subotić
Neven Subotic wurde 1988 im damals noch jugoslawischen Banja Luka geboren. Mit seinen Eltern und seiner Schwester zogen sie erst nach Deutschland. Als 1999 der Familie Subotić die Abschiebung nach Bosnien und Herzegowina drohte, zog sie in die USA. Dort legte Neven den Grundstein für seine Fußballerkarriere. Neven Subotić war mehrere Jahre lang Nationalspieler der serbischen Nationalmannschaft. Jürgen Klopp erkannte sein großes Potenzial und nahm ihn mit nach Dortmund, wo Neven zur Legende des BVB wurde. Zwei deutsche Meisterschaften und der Gewinn des DFB-Pokals konnte er für sich verbuchen. 2013 gründete er die „Neven Subotić Stiftung“, die weltweit Projekte für Kinder in Not unterstützt und Brunnenbauprojekte in Afrika durchführt. Seither wurden 113 Projekte realisiert und mehr als 50.000 Menschen Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht.

https://nevensuboticstiftung.de

Informationen zum Club 55
Der Club 55 wurde im Jahr 1959 als Gemeinschaft europäischer Marketing- und Vertriebskoryphäen in Lugano gegründet. Das internationale Netzwerk für Trainer und Berater fungiert als Fachvereinigung hochkarätiger Experten und hat seinen juristischen Sitz in Genf (Schweiz). Die Mitgliederstruktur setzt sich aus maximal 55 Experten-Mitgliedern zusammen. Keine vergleichbare Organisation bringt so viele Kenner aus den Bereichen Marketing, Verkauf und Management zusammen. Die Mitglieder stammen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Frankreich.

Langjährige Traditionen, anspruchsvolle Handlungen, innovativen Visionen – darauf fußt die „European Community of Experts in Marketing and Sales”. Die Mitglieder der Fachvereinigung sind nach einer eigenen Qualitäts- und Ethikcharta zu höchsten Standards in ihrer Arbeitsweise verpflichtet. Der Club 55 vergibt jährlich den „Award of Excellence“ an herausragende Persönlichkeiten der Branche.

www.club55-experts.com

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Tradition in Zeiten der Digitalisierung

60 Jahre Club 55: Europas Marketing- und Verkäufer-Elite feiert ein rundes Jubiläum

Ein Zusammenschluss von den Besten der Besten – das ist der Club 55, der in diesem Jahr sein 60. Jubiläum feiert. „Es gibt heute im Fachgebiet Marketing und Sales keine andere Vereinigung von Experten mit vergleichbarer Historie“, sagt Michael Ehlers, amtierender Präsident der renommierten Gemeinschaft der Europäischen Marketing- und Vertriebsexperten. Unter dem Leitgedanken „Das Feuer weiter tragen – nicht die Asche“ wurden sechs Jahrzehnte an Expertenwissen nicht nur zelebriert, sondern auch starke Visionen für die Zukunft entwickelt.

Der Club 55 wurde im Jahr 1958 in Lugano gegründet. Das internationale Netzwerk für Trainer und Berater fungiert als Fachvereinigung hochkarätiger Experten und hat seinen juristischen Sitz in Genf (Schweiz). Die Mitgliederstruktur setzt sich aus maximal 55 Experten zusammen. Ehlers: „Keine vergleichbare Organisation bringt so viele Kenner aus den Bereichen Marketing, Verkauf und Management zusammen.“ Die Mitglieder nutzen den intensiven fachlichen Austausch um ihre Expertise zu steigern und Vernetzung der Fachgebiete voranzutreiben. „Die Welt spricht über Agilität und die Mitglieder des Club 55 leben sie Jahr für Jahr um unsere Expertise immer weiter zu verfeinern.“, so Ehlers.

Langjährige Traditionen, anspruchsvolle Handlungen, innovativen Visionen – darauf fußt die „European Community of Experts in Marketing and Sales”. Die Mitglieder der Fachvereinigung sind nach einer eigenen Qualitäts- und Ethikcharta zu höchsten Standards in ihrer Arbeitsweise verpflichtet. Nicht zuletzt dadurch werden die Mitglieder des Club 55 zu führenden Experten in ihren jeweiligen Disziplinen. Ehlers: „Der Club 55 ist kein Verband. Er ist ein lebender Mythos.“ Eine Mitgliedschaft kann nicht auf Eigeninitiative erfolgen, sondern nur auf persönliche Einladung eines aktiven Clubmitglieds. „Damit darf der Club 55 zu Recht stolz sein auf seine hohe fachliche Kompetenz und sein internationales Ansehen.“

Mitgliedschaft als exklusives Privileg

Die strengen Aufnahmekriterien werden seit Jahrzehnten konsequent eingehalten: Im ersten Jahr sind Kandidaten als Gast mit dabei, im kommenden Jahr gibt es einen Fachvortrag, den die Experten bewerten und anschließend eine mögliche Aufnahme diskutieren. „Wer hier besteht, besteht auch am Markt“, resümiert der Präsident der Fachvereinigung. „Die Mitgliedschaft im Club 55 ist ein exklusives Privileg, denn der Club und sein Mythos sind etwas Besonderes.“ Um die gleichbleibend hohe Qualität des Austauschs und Wissenstransfers zu gewährleisten, muss sich jedes Mitglied des Club 55 jährlich erneut beweisen: durch Vorträge, Publikationen und Referenzprojekt, geprüft von seinesgleichen. Michael Ehlers: „Von diesem Prozedere profitieren alle Mitglieder. Denn so gewinnen sie durch den kontinuierlichen Austausch und gemeinsame Projekte an Inspirationen und halten ihr Wissen auf dem neuesten Stand.“

Who-is-Who aus Wirtschaft und Wissenschaft

Die hochrangigen Mitglieder, interessanten Gäste und angesehenen Preisträger belegen die Besonderheit dieser Vereinigung. Auf dem jährlich stattfindenden fünftägigen Kongress kommt das Who-is-Who aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, um sich über die Entwicklungen der Zukunft auszutauschen, Kontakte zu vertiefen und von der gegenseitigen Expertise zu profitieren. So steht nicht nur der nachhaltige Erfolg der Branche auf der Agenda des Club 55, sondern auch Aspekte wie gemeinsames Engagement, persönliche Verantwortung und gesellschaftlicher Mehrwert. Der Jubiläumskongress fand dieses Jahr in Kitzbühel (Österreich) unter dem Motto „Story. Telling. Selling.“ mit mehr als 100 Experten als Mitwirkende und Teilnehmer statt.

Austausch und Wissenstransfer – das ist der Anspruch des alljährlichen Kongresses des Club 55, der an ausgewählten, wechselnden europäischen Standorten stattfindet. Hier pflegen die Mitglieder ihre Kontakte und fördern die Rolle des Clubs als effizienten Vermittler der Marketing- und Salesbranche und selektiven Förderer in Theorie und Praxis. Neben einem hochkarätigen Vortragsprogramm und viel Raum zum Austausch bietet der Jahreskongress die Möglichkeit zum gemeinsamen Arbeiten an neuen Erkenntnissen und Fachpublikationen – wie beispielsweise dem Bestseller „Sales Code 55“, in dem die Erfolgsgeheimnisse von Europas Verkäufer-Elite zusammengetragen wurden.

Auszeichnungen, die hohe Wellen schlagen

Anlässlich seines Jahreskongresses verleiht der Club 55 seit dem Jahr 1976 den Award of Excellence. Preisträger sind namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik, die sich für die Belange der sozialen Marktwirtschaft einsetzen oder für herausragende Leistungen in Marketing und Vertrieb stehen.

Im Rahmen eines Festaktes wird die Auszeichnung persönlich am Ort des Jahreskongresses überreicht. „Das ist eine Auszeichnung, die Wellen schlägt: Sowohl im Umfeld der Mitglieder als auch in Wirtschaftsmedien, bei Auftraggebern und in den Unternehmen der Award-Preisträger ist der Award of Excellence hoch angesehen“, sagt Ehlers.

Beim 60. Jahreskongress des Club 55 in Kitzbühel (Österreich) wurde der Award of Excellence an Jean-Remy von Matt und Holger Jung, der Lifetime Award an Oscar Schwenk und der Special Award sowohl an Sir Richard Paterson als auch an Neven Subotic übergeben.

www.club55-experts.com

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Leuchtende Fackeln in den Branchen

Hirschmann geht, Ehlers kommt: Wechsel in der Präsidentschaft beim Club 55, der Fachvereinigung europäischer Marketing- und Vertriebsexperten.

Nach vier Jahren im Amt beendet Wolf Hirschmann seine Präsidentschaft beim Club 55, der „European Community of Experts in Marketing and Sales“. Auf den Strategieberater aus Stuttgart folgt nun der Rhetorikexperte Michael Ehlers aus Bamberg. Im Gespräch zieht Wolf Hirschmann sein persönliches Resümee aus der ehrenamtlichen Tätigkeit, während Michael Ehlers seine Visionen formuliert. Die offizielle Amtsübergabe erfolgte am 15. Juni 2017 beim 59. Jahreskongress vom Club 55, der dieses Mal in Marbella (Spanien) mit mehr als 100 Fachteilnehmern stattfand.

Pressemitteilung

Leidenschaft für Musik und Kunst – in Verbindung mit Geschäftssinn

Club 55 verleiht den Award of Excellence an Hans Thomann und den Special Award an Stefan Szczesny – Marketing- und Sales-Spezialisten widmen sich Fragestellungen zum Informationszeitalter.

„Tage wie diese“ – Unter diesem Motto fand der 59. Jahreskongress des Club 55 in Marbella in Spanien statt. Warum geht es beim Marketing und Vertrieb auch um Achtsamkeit? Was hat das speziell mit der oft komplexen Phase von Strategie und Konzeption zu tun? Unter welchen Rahmenbedingungen werden welche Kunden wie erreicht? Und wie lässt sich die Aufmerksamkeit verbessern und die Wahrnehmung schärfen? Diesen und ähnlichen Fragestellungen widmeten sich mehr als 100 europäische Marketing- und Vertriebsexperten in dieser Kongresswoche und befassten sich mit den aktuellen Themen und mitunter brisanten Themen rund um das immer schneller werdende Informationszeitalter. Die renommierte Gemeinschaft der Europäischen Marketing- und Vertriebsexperten verleiht in diesem Rahmen jährlich verschiedene wichtige und in der Branche anerkannte Awards.

Pressemitteilung

 

Glaubwürdigkeit wichtiger als Profit

Hans Thomann, Geschäftsführer und Inhaber vom Musikhaus Thomann, erhält den diesjährigen Award of Excellence vom Club 55, der European Community of Experts in Marketing and Sales.

Leidenschaft für Musik in Verbindung mit Geschäftssinn: Die höchste Auszeichnung des Club 55, den Award of Excellence, erhielt in diesem Jahr Hans Thomann. Vor mehr als 100 Marketing- und Sales-Spezialisten wurde in feierlichem Ambiente in Marbella (Spanien) der Award überreicht. Der Preisträger nahm emotional stark berührt den Preis auf der Bühne entgegen. Die renommierte Gemeinschaft der Europäischen Marketing- und Vertriebsexperten Club 55 verleiht im Rahmen des jährlichen Kongresses in der Branche anerkannte Awards.

Pressemitteilung

Prof. Klaus Fischer erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk

Der Club 55 „European Community of Experts in Marketing and Sales“ würdigt den schwäbischen Unternehmer und Vorsitzenden des Unternehmensgruppe Fischer.

Die deutsche Firmenzentrale von fischer liegt im idyllischen Waldachtal im Nordschwarzwald. Doch längst hat sich der Befestigungsprofi zu einem weltweit aktiven Unternehmen entwickelt, das für höchste Qualität steht.

Zur Unternehmensgruppe fischer gehören neben den Befestigungssystemen und den Konstruktionsbaukästen von fischertechnik mittlerweile auch die Unternehmensbereiche fischer automotive systems (Automobilzulieferung) sowie fischer Consulting (Prozessberatung). Die Gruppe beschäftigt rund 4.600 Menschen und konnte seit der Übernahme der Geschäftsführung durch  Prof. Klaus Fischer im Jahre 1980 ihren Umsatz von 80 Mio. Euro auf mehr als 711 Mio. Euro in 2015 steigern.

Pressemitteilung

Ein Wein wie Marcello Mastroianni

Angelo Gajas Plädoyer für Anderssein, Spitzenleistung und Opfergabe im Business.

Den Weg gehen, ohne sich zu kümmern was die anderen sagen. Auf den Markt pfeifen, sich konsequent gegen den Wind stellen und die Kunst des Könnens zelebrieren. Das eigene Ding durchziehen und Opfer bringen. Die Fähigkeit anders zu denken. Das alles ist fundamental, um Spitzenleistung zu erbringen – davon ist Angelo Gaja überzeugt. Genau deshalb wurde ihm nun der „Award of Excellence“ des renommierten Club 55 verliehen. Die „Gemeinschaft Europäischer Marketing- und Vertriebsexperten“ ehrt damit den berühmten Weinproduzent aus Barbaresco im Langhe-Gebiet (Piemont). Er gilt als Querdenker – nicht nur in Sachen Weinbau. Sein Vortrag anlässlich der Preisverleihung war ein Plädoyer für das Anderssein, gute Weine zu guten Anlässen und die Konsequenz des Visionärs.

Pressemitteilung

Fundierte Hilfestellung für Profis in der Branche

Aktuelle Umfrage zu den Trends im Trainingsmarkt – das prognostizieren die international namhaften Sales- und Marketingexperten.

Was geschieht, wenn rund 100 Vertriebs- und Marketingexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aufeinander treffen und eine Woche lang die Köpfe zusammen stecken? Sie analysieren Trends und kommen zu erstaunlichen Prognosen. Beim 58. Jahreskongress des Club 55 in Baveno am Lago Maggiore in Italien widmeten sich die Spezialisten den aktuellen Themen und mitunter brisanten Fragestellungen rund um den Kulturwandel in den Bereichen Marketing, Verkauf und Management. Die Trends im Trainingsmarkt zeigt eine aktuelle Umfrage.

Pressemitteilung

Erst die Wertschätzung, dann die Wertschöpfung

Nach 30 Jahren Bionade setzt Braumeister Peter Kowalsky jetzt auf Nahrungsergänzungsmittel mit Mehrwert.

Deutschland hat gar keinen Durst. Und dennoch hat er 30 Jahre lang „Bionade“ gemacht. Jetzt widmet er sich einem neuen Projekt: der Lebensenergie zum Trinken. Er hat dem Kulturwandel sein Leben verschrieben. Daher erhielt er jetzt unter dem Motto „KulturenWandeln“ beim 58. Jahreskongress des Club 55 in Baveno am Logo Maggiore in Italien den begehrten Special Award. Dieser wird jährlich von der renommierten Gemeinschaft der Europäischen Marketing- und Vertriebsexperten verliehen. Peter Kowalskys Plädoyer für die starke Marke, den Glauben an die eigenen Fähigkeiten und gute Energie.

Pressemitteilung

Kulturen im Wandel

Club 55 zeichnet herausragende Persönlichkeiten mit dem Award of Excellence aus – Preisverleihung an Angelo Gaja, Martin Lindstrom und Peter Kowalsky.

Er hat den Kulturwandel im Weinanbau mitgeprägt und sich mit seinen Ideen auf internationalem Parkett etabliert. Er gilt als der „König des Barbaresco“ und repräsentiert 2016 das Kongressmotto „KulturenWandeln“ des Club 55 auf ganz besondere Art und Weise. Daher wurde dem weltberühmten Winzer Angelo Gaja der diesjährige Award of Excellence überreicht. Die Special Awards erhielten in diesem Jahr der skandinavische Marketingexperte Martin Lindstrom (renommierter Berater und Bestsellerautor) sowie Peter Kowalsky, der einst das Öko-Brausegetränk Bionade entwickelte und heute mit Inju Lebensenergie zum Trinken anbietet. Die „European Community of Experts in Marketing and Sales“ verleiht jährlich den Award an herausragende Persönlichkeiten. Die Verleihung fand in feierlichem Rahmen mit 100 geladenen Gästen statt.

Pressemitteilung

Martin Lindstrom im Dialog bei Marketing- und Sales-Spezialisten

Club 55 verleiht im Mai den Special Awards an den renommiertesten Experten für Brandbuilding.

Martin Lindstrom ist Experte für Brandbuilding, Autor mehrerer Bestseller und wurde vom Time Magazine unter die 100 einflussreichsten Menschen der Welt gewählt. Führende Marken der Welt buchen ihn, um herauszufinden, wie ihre Kunden ticken. Sein neues Buch ist gerade erschienen: „Small Data: Was Kunden wirklich wollen und wie man aus Hinweisen geniale Schlüsse zieht“. Nun hat es die „European Community of Experts in Marketing and Sales“ geschafft, den global gefragten Marketingexperten zu einem Vortrag einzuladen. Gleichzeitig erhält Martin Lindstrom beim Jahreskongress des Club 55 den Special Award verliehen.

Pressemitteilung

Prof. Reinhold Würth erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk

Der Club 55 „European Community of Experts in Marketing and Sales“ würdigt den schwäbischen Unternehmer, Kunstförderer und Vorsitzenden des Unternehmensbeirats des Würth Konzerns.

Die deutsche Firmenzentrale von Würth, dem Weltmarktführer für Schrauben, liegt in Künzelsau – idyllisch im Hohenloher Land nordöstlich von Heilbronn. Dem Montageprofi kann keiner das Wasser reichen, wenn es darum geht, Verbindungen zu schaffen. Mehr als 100.000 Artikel beherbergt Würths Sortiment – und zur weltweit aktiven Würth Gruppe gehören mittlerweile mehr als 400 Gesellschaften.

Pressemitteilung

Dreiklang aus Wertschätzung, Verantwortung und Sinn

Club 55 zeichnet herausragende Persönlichkeiten mit dem Award of Excellence aus – Preisverleihung an dm-Chef Prof. Götz W. Werner, Roncalli-Mitbegründer und “Schloß Freudenberg” Initiator Matthias Schenk gemeinsam mit seiner Frau Beatrice Dastis Schenk und Wissenschaftsmoderator Ranga Yogeshwar.

Die Kraft des Querdenkens und der Innovation, die der seriösen Aufbereitung von Wissen sowie die besondere Kundennähe: Mit diesen Alleinstellungsmerkmalen lässt sich der diesjährige Gewinner des Award of Excellence des Club 55 umschreiben. Prof. Götz W. Werner (Gründer dm-drogerie markt) erhält den Preis für sein Lebenswerk. Die Special Awards gehen dieses Mal an Matthias Schenk (Mitgründer Circus Roncalli) gemeinsam mit seiner Ehefrau Beatrice Dastis Schenk (für Ihr Kreativprojekt Schloß Freudenberg) sowie an den Luxemburgischen Wissenschaftsjournalisten, Physiker und Moderator Ranga Yogeshwar. Die „European Community of Experts in Marketing and Sales“ verleiht jährlich den Award an herausragende Persönlichkeiten. Die Verleihung fand in feierlichem Rahmen mit 100 geladenen Gästen statt.

Pressemitteilung

Die Preisträger 2014 des Club 55 Award sind Alfred T. Ritter und Sarah Wiener

Balsthal/CH – Filderstadt/D: Der Unternehmer und Öko-Manager Alfred T. Ritter wird am Donnerstag 19. Juni 2014 vom renommierten Club 55, Gemeinschaft europäischer Marketing und Vertriebsexperten, in Palma de Mallorca mit dem Award of Excellence 2014 ausgezeichnet.

Alfred T. Ritter erhält den Preis für die konsequente Markenführung des traditionsreichen, mittelständischen Schokoladen-Unternehmens Ritter Sport – „Quadratisch. Praktisch. Gut.“ Darüber hinaus wird sein Einsatz für eine ökologische Produktion sowie sein jahrzehntelanges Engagement für eine nachhaltige Energietechnologie honoriert. Die Jury begründet die Verleihung des Preises an Alfred T. Ritter unter anderem auch damit, dass er für sein Familien-Unternehmen konsequent an dessen gutem Ruf arbeitet.

Pressemitteilung

Die besten gebündelt

Experten-Club mit Qualitätscharta.

Der stuttgarter strategieberater Wolf Hirschmann ist seit Juni neuer Präsident des Club 55, einer europäischen Vereinigung gefragter Experten rund um Marketing und Vertrieb. Die News-Redaktion sprach mit ihm über die wenig bekannte Organisation.

Pressemitteilung

„Jede Auszeichnung ist eine Verpflichtung, sich für mehr Verständnis und eine bessere Welt einzusetzen“

Von Lebensauszeichnungen, Diskussionen und der Aussicht vom Harder Kulm: Der Club 55 erklomm beim Jahreskongress in Thun nicht nur den Gipfel von Vertrieb und Marketing.

„Jede Auszeichnung ist eine Verpflichtung, sich für mehr Verständnis und eine bessere Welt einzusetzen“: Mit dieser Aussage bringt Adolf „Dölf“ Ogi die Intention der Diskussionen, Vorträge und Auszeichnungen des Club 55-Jahreskongresses 2013 auf den Punkt. Ogi, ehemaliges Mitglied des Schweizer Bundesrats und aktueller UNO-Sonderberater, war einer der Preisträger, die Anfang Juni in Thun in der Schweiz mit dem AWARD OF EXCELLENCE geehrt wurden.

Pressemitteilung